Mittwoch, 2. Oktober 2013

Ghettofaust.

Bäääm!
Die Jungs und ich, wir haben eigentlich ein ganz gutes Verhältnis zueinander. Oft unterbrechen sie das Nicken zum Beat ihrer Musik, die aus den Kopfhörern dröhnt und nicken dafür mir kurz zu. Ich kann nicht umhin, mich darüber zu freuen. Manchmal bekomm ich sogar Props, weil ich ein paar Klimmzüge kann, Bankdrücken, Liegestütz und Burpees mache. So wie sie. Umgekehrt werden die aber auch ganz rot, wenn ich so was sage wie »Hui, da hat aber wer ordentlich Muskelmasse zugelegt, was?« Oder: »Ganz schön breit, Dein Lat!« Und dann gibt’s da noch ein paar Jungs, die sich Spitznamen für mich ausgedacht haben. Ich weiß das, weil sie mich darüber sogar selbst informiert haben. Spitznamen, die charmant gemeint sind, würde ich sie ausführlicher beschreiben, aber binnen Sekunden für einen zweiten #Aufschrei sorgen würden. Also fragt erst gar nicht. 

Obwohl ich den Jungs auch gerne assistiere, z.B. als sogenannter Spotter beim Bankdrücken, muss ich sie hin und wieder doch auch mal rügen: Wenn mal wieder wer eine 20-Kilo-Scheibe fallen lässt, nicht aufräumt oder wenn mal wieder zu laut gestöhnt wird. Ich kenn auch die ganzen Sorgen der Jungs und nehm mich derer gerne an (»Boah, ich hab voll die Mädchenwaden, guck doch …«) und dann werde ich tatsächlich auch nach Rat gefragt. »Mach ich das richtig mit dem Rudern an der Maschine?« Ich muss schon sagen: Die Jungs und ich, wir verstehen uns eigentlich echt wunderbar. Aber es gibt da eine Sache, mit der ich so gar nicht klarkomme: mit der Ghettofaust. Ich weiß ja, Ihr meint es nur gut. Ich bin eine von Euch und so (ich fürchte, das würde sich ändern, wenn Ihr wüsstet wie viel älter ich doch bin als Ihr) … 

Also Jungs. Wenn Ihr das hier gelesen habt, tut doch einfach so, als wär nie was gewesen. Nickt mir nett zu wie immer oder klopft mir freundlich auf die Schulter. Egal. Alles ist besser, als die Ghettofaust, bei der ich leider immer sehr verlegen zu Boden blicken und mit den Füßen scharren muss. Ich danke Euch so sehr. Und übrigens: Wow, Euer Bizeps! ;)

Keine Kommentare: